Kontakt | Impressum & Trademark | Deutsch

Ashoka Fellow 2008

Gabriela Ender, Erfinderin von OpenSpace-Online®, wurde im November 2008 ins internationale Ashoka Fellowship Netzwerk aufgenommen. Ashoka lud Gabriela Ender Anfang 2008 ein, sich an einem mehrstufigen, nationalen und internationalen Auswahlprozess zu beteiligen. Allein in Deutschland konnte sich Gabriela Ender gegen rund 300 Mitbewerber durchsetzten, weltweit wurden mehr als 7.000 Kandidaten begutachtet. Ashoka ist die weltgrößte Organisation zur Förderung sozialen Unternehmertums. Gegründet wurde Ashoka 1980 von dem Amerikaner Bill Drayton. Das Harvard Center for Public Leadership zählt Drayton zu den „20 Best Leaders“ der USA. Das bekannteste Mitglied des Ashoka-Netzwerks ist Friedensnobelpreisträger Muhammad Yunus. In fast 70 Ländern setzen sich rund 2000 Fellows für die Förderung von sozialem und nachhaltigem Wandel in Feldern wie Gesundheit, Bildung & Jugend, wirtschaftlicher Entwicklung, Umweltschutz, Regionalentwicklung, Bürgerbeteiligung und Menschenrechte ein. Konstanze Frischen, Gründerin von Ashoka Deutschland: "Gabriela Ender ist von Ashoka ausgewählt worden, weil sie ein einzigartiges System entwickelt hat, Menschen über Grenzen hinweg zusammenzuführen und sie gemeinsam konstruktiv Probleme lösen zu lassen. Sie trägt entscheidend dazu bei, dass bessere und demokratischere Entscheidungen in Unternehmen oder sozialen Organisationen getroffen werden können."

INNOVATIONSPREIS 2008 Auszeichnung

Der INNOVATIONSPREIS 2008 der Initiative Mittelstand hat die OpenSpace-Online® Echtzeit-Konferenzmethode als eine der innovativsten und mittelstandsgeeignetsten Lösungen in der Kategorie "Wissensmanagement" ausgezeichnet. Die Auszeichnung wird dem Bedürfnis des Mittelstandes nach praxisrelevantem Know-how und Informationstransfer im Bereich der ITK gerecht und gibt mittelständischen Unternehmen Impulse zur Steigerung ihrer Wettbewerbsfähigkeit. Eine hochkarätige Jury aus Wissenschaftlern, Branchenexperten und Fach-Journalisten hatte diesjährig eine Rekordzahl von Bewerbungen zu bewerten. Im Benachrichtigungsschreiben heißt es: "Wir gratulieren Ihnen ganz herzlich zu diesem besonderen Erfolg! Seien Sie stolz, denn es wurden über 1.600 Bewerbungen eingereicht."

"Top 10 World Changer 2006" Award

OpenSpace-Online® gehört zu den Gewinnern des "Top 10 World Changer 2006" Award! Mit dem international hoch angesehen Global Award zeichnete das World E-Gov Forum und PoliticsOnline link www.politicsonline.com zum 7. Mal besondere Vordenker und Innovatoren aus, die demokratieunterstützende Prozesse und die Zusammenarbeit im Internet nachhaltig verändern. Nach einem mehrstufigen Auswahlverfahren wurden zunächst 20 Finalisten nominiert und Interessierte aus aller Welt aufgerufen, bei der Auswahl der Top 10 Sieger per Online-Abstimmung mitzuhelfen. Mit mehr als 20.000 Stimmen zählte OpenSpace-Online® zu den TOP 10 der Welt. Originaltext der Jury zur Nominierung von OpenSpace-Online: "The "do-it-yourself" OpenSpace-Online E- Participation Real-Time Methodology is a powerful philosophy that has the potential to become one of the most earth shifting Internet meeting and conferencing methods in society, politics, education and other fields. OpenSpace-Online was developed by Change Facilitator Gabriela Ender and her team in Germany (1999-2002). The easy to use innovation enables fast collaboration, knowledge-sharing, problem solving and results-oriented dialogs about urgent topics for small and large groups in real-time without ’human’ online moderators. During the virtual-led and structured working process all participants are equal. It also bridges value-gaps between online and offline collaboration / participation in a wonderful unique way."

GRÜNDER-PARTNER FÜR BERLIN

Preisverleihung GründerPartner von Berlin

Am 15. Ma 2003 erhielten wir die Nachricht, dass unser Unternehmen, die OpenSpace-Online GmbH, als Gründer-Partner von Partner für Berlin ausgewählt wurde! Im Rahmen einer Unternehmerparty auf der Messe "deGUT" (Deutsche Gründer- und Unternehmertage) wurden wir mit weiteren neun technologieorientierten Unternehmen durch den Geschäftsführer von Partner für Berlin, Dr. Friedrich-Leopold von Stechow, und Staatssekretär Volkmar Strauch begrüßt und vorgestellt. Partner für Berlin suchte junge Unternehmen, die durch den Gründer aktiv geführt werden, die mindestens seit einem Jahr existieren, die innovativ und technologieorientiert sind und die ihr Unternehmen oder Produkt bereits erfolgreich am Markt positioniert haben. Gabriela Ender war die erste weibliche Unternehmerin, die mit diesem Award gewürdigt wurde. Die zehn Gewinner wurden von einer Jury mit Vertretern aus Berliner Volksbank, Deutsche Bank, Ernst & Young, ExistenzGründer-Institut, 3i Deutschland, IMH Industrie Management Holding, Investitions-Bank-Berlin, Industrie- und Handelskammer Berlin, KPMG, PriceWaterhouseCoopers und Partner für Berlin ausgewählt.