Kontakt | Impressum & Trademark | Deutsch

News & Events

 

Plattform 2020

OpenSpace-Online® 2020

Liebe Freunde von OpenSpace-Online! Da wir unsere Ressourcen gegenwärtig ganz und gar in die Realisierung einer neuen OpenSpace-Online® Plattform einsetzen, bieten wir bis auf weiteres keine Online-Konferenzen mit unserer Konferenz-Technologie an. Sobald es Neuigkeiten dazu gibt, werden wir auch an dieser Stelle darüber berichten. Wir bitten ganz herzlich um Verständnis!

 

 

Cover Gesichter der Nachhaltigkeit

Gesichter der Nachhaltigkeit

[14. Januar 2013] Alexandra Hildebrandt und Hauke Schwiezer stellen in diesem Buch Vorreiter des Wandels vor. Menschen, die sich auf den Weg gemacht haben, Nachhaltigkeit neu zu denken und auf ihre Weise zu gestalten. Auf 440 Seiten werden in längeren und kürzeren Abschnitten Gesichter und deren Beispiele vorgestellt wie die von Roland Berger, Michael Herberger, Claus Hipp, Dietmar Hopp, Henning Kagermann, Vitali und Wladimir Klitschko, Barbara Kux, Marie-Christine Ostermann, Michael Otto, Dieter Zetsche sowie von Gabriela Ender und weiteren Ashoka Fellows. Alle Gesichter haben gemeinsam, dass Nachhaltigkeit für sie kein Projekt ist, sondern ein Prozess, der mit der Leidenschaft zum Konkreten verbunden ist.

 

Gebundene Ausgabe: 440 Seiten, 1. Auflage (28.11.2012), ISBN: 978-3-938833-57-5, Preis: 34,99 EUR

 

link www.gesichter-der-nachhaltigkeit.de

 

 

Projektbericht Demografie-Online-Konferenz

PROJEKTBERICHT Demografie-Online-Konferenz liegt vor

[04. Oktober 2012] Bundesinnenminister Dr. Friedrich hatte heute zum Ersten Demografiegipfel der Bundesregierung 500 Experten, unter anderen auch Gabriela Ender, Geschäftsführerin der OpenSpace-Online GmbH, geladen. Neben der Bundeskanzlerin Frau Dr. Merkel war auch eine große Anzahl von Ministerien vertreten (Bildung und Forschung, Wirtschaft und Technologie, Arbeit und Soziales, Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Gesundheit sowie Verkehr, Bau und Stadtentwicklung). In seiner Eröffnungsrede wies Minister Dr. Friedrich auch auf die erfolgreiche Durchführung der „Demografie-Online-Konferenz – Kommunen im Dialog“ hin, die auf Basis der OpenSpace-Online® Mitmach-Konferenzmethode im Juni 2012 vom Bundesministerium des Innern und des Deutschen Städte- und Gemeindebundes in Zusammenarbeit mit der OpenSpace-Online GmbH veranstaltet wurde. Der Bundesinnenminister bezeichnete die Online-Konferenz als einen wesentlichen Baustein des Dialogprozesses der Bundesregierung. Pünktlich zum heutigen Demografiegipfel in Berlin wurde auch der öffentliche Projektbericht der Demografie-Online-Konferenz fertig gestellt und in gedruckter Form an die Teilnehmer des Gipfels verteilt. Der Projektbericht fasst die Hintergründe, Ziele und Herangehensweise der Demografie-Online-Konferenz sowie die wichtigsten Erkenntnisse und Ergebnisse der OpenSpace-Online-Konferenz aus Sicht der Teilnehmer und der Veranstalter zusammen. Der Projektbericht kann ab sofort auch von der interessierten Öffentlichkeit als PDF herunter geladen und verbreitet werden.

 

link Projektbericht Demografie-Online-Konferenz (PDF)

 

 

Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich und Gabriela Ender kurz vor Konferenzstart

 

Bundesinnenminister
Dr. Hans-Peter Friedrich
und Gabriela Ender
kurz vor Konferenzstart

 

 

 

Herr Dr. Friedrich begrüßt die Mitwirkenden der Demografie-Online-Konferenz

 

Herr Dr. Friedrich begrüßt
die Mitwirkenden der
Demografie-Online-Konferenz

 

 

Fotos: BMI/Rickel

Demografie-Online-Konferenz erfolgreich durchgeführt - Bundesinnenminister Dr. Friedrich nimmt persönlich
an OpenSpace-Online® Mitmachkonferenz teil

[14. Juni 2012] Für Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich war die Demografie-Online-Konferenz, die auf Basis der OpenSpace-Online® Mitmachkonferenz zum Thema „Demografischer Wandel“ durchgeführt wurde, Chefsache. Höchstpersönlich begrüßte der Minister im Namen aller Veranstaltungspartner die fast 100personenstarke Teilnehmergruppe, die sich hauptsächlich aus Oberbürgermeistern, Bürgermeistern, Amtsdirektoren und Demografie-Beauftragten zusammensetzte.

 

Bundesinnenminister Dr. Friedrich betonte zur Eröffnung der vierstündigen Konferenz: „Die Verantwortlichen auf der kommunalen Ebene kennen die Situation vor Ort am besten. Daher können wir die Herausforderungen des demografischen Wandels nur gemeinsam positiv gestalten. Die heutige Online-Konferenz zeigt das große Potenzial an Kreativität für konkrete Lösungen in den Kommunen sowie den bestehenden Bedarf an Erfahrungsaustausch unter den Akteuren. Ich danke allen, die mitdiskutiert haben, für ihr Engagement und den offenen Dialog.“

 

Im Anschluss an die Begrüßung und einem 30minütigen Kennlernaustausch übergab Bundesinnenminister Dr. Friedrich den „Staffelstab“ an die Teilnehmer, die mit ihrem Wissen und ihren Ideen ganz im Mittelpunkt unserer Online-Konferenz standen. Innerhalb von nur vier Stunden wurde ein Wissensschatz bestehend aus Ideen, Fragen, Erfahrungen und Praxisbeispielen gehoben, der fast 1500 Beiträge umfasst. 39 aktuelle Themen, zu Beginn der Konferenz von den Teilnehmern eingebracht, sorgten für eine vielfältige, hochaktuelle Workshop-Agenda zum Thema der Konferenz. Für alle Anliegen, Fragen und Ideen war Raum. Nichts ging verloren. 37 Kurz-Protokolle wurden erstellt. Alle Teilnehmer konnten hierzu neue Ideen und Ergänzungen hinzufügen. Neue Kontakte wurden geknüpft und erste Verabredungen getroffen. Unsere virtuell-begleitete Konferenzmethodik sorgte für einen offenen und gleichzeitig lösungsorientierten Austausch- und Arbeitsprozess, der gleichzeitig die immer wichtiger werdenden Fähigkeiten "Medienkompetenz und Selbstorganisation" im Umgang mit herausfordernden Themen unterstützte. Mit Beendigung der OpenSpace-Online® Mitmachkonferenz stand allen Mitwirkenden sofort eine ausführliche, mehr als 100seitige Ergebnis-Dokumentation mit Kontaktdaten zur Verfügung.

 

Die Demografie-Online-Konferenz wurde vom Bundesministerium des Innern link www.bmi.bund.de in Kooperation mit dem Deutschen Städte- und Gemeindebund link www.dstgb.de in Zusammenarbeit mit der OpenSpace-Online GmbH und mit Unterstützung des Deutschen Landkreistages link www.landkreistag.de und des Deutschen Städtetages link www.staedtetag.de durchgeführt.

 

link www.demografie-online-konferenz.de

 

 

Projektbericht Erster Deutscher Online-Energiegipfel

PROJEKTBERICHT Erster Deutscher Online-Energiegipfel liegt vor

[12. Juni 2012] Zentrales Anliegen Ersten Deutschen Online-Energiegipfel vom 23. November 2011 war es, engagierte Akteure aus Städten und Gemeinden interdisziplinär zu vernetzten und besser als bisher in die Lage zu versetzen, gezielt Beiträge zur Energiewende und nachhaltigen Klimaschutz zu leisten. In Form eines, für die Öffentlichkeit erstellten Projektberichts, werden nun die wichtigsten Ergebnisse dieser Online-Auftaktveranstaltung der Politik, den Behörden sowie der interessierten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die vorliegenden Konferenz-Ergebnisse sowie aktuelle Entwicklungen und Bedürfnisse deutscher Kommunen sind für den DStGB Grundlage zur Gestaltung kommender Informations- und Beteiligungsmaßnahmen zum Thema "Klimaschutz und Energiewende".

 

link Projektbericht Erster Deutscher Online-Energiegipfel (PDF)

link www.online-energiegipfel.de

 

 

Demografie-Online-Konferenz

Einladungsphase "Demografie-Online-Konferenz" startet

[16. Mai 2012] Heute fiel der Startschuss zur Freischaltung der Projekt-Internetseite link www.demografie-online-konferenz.de mit der das Bundesministerium des Innern (BMI) und der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB) zur Demografie-Online-Konferenz für den 14. Juni 2012 einladen. Das BMI und der DStGB möchten die deutschen Kommunen bei den Herausforderungen des demografischen Wandels stärken und unterstützen. Zu dem angesprochenen Teilnehmerkreis zählen Oberbürgermeister, Bürgermeister, Landräte, Vertreter aus Räten und Kreistagen sowie Demografie-Experten aus der Verwaltung. Kooperationspartner zur Realisierung der Demografie-Online-Konferenz ist die OpenSpace-Online GmbH. Zu unseren Aufgaben gehören Projektplanung und Projektbegleitung, Entwicklung und Pflege einer Informations- und Anmelde-Internetseite, Vorbereitung und Betreuung der Teilnehmer, Durchführung einer OpenSpace-Online® Echtzeit-Konferenz, Unterstützung in Sachen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Teilnehmer-Feedbackerhebung und Auswertung sowie Erstellung eines öffentlichen Projektberichtes.

 

link www.demografie-online-konferenz.de

 

 

Erster Deutscher Online-Energiegipfel

Erster Deutscher Online-Energiegipfel

[24. November 2011] Unter der Schirmherrschaft des Bundesumweltministers, Dr. Norbert Röttgen, organisierte der link Deutsche Städte- und Gemeindebund in Kooperation mit der OpenSpace-Online GmbH den Ersten Deutschen Online-Energiegipfel. Am 23. November 2011 wurde der Online-Energiegipfel zu der Frage "Was müssen Kommunen tun, um bei der Energiewende alle zu Gewinnern zu machen?"auf Basis der OpenSpace-Online® Mitmach-Konferenzmethode mit Vertretern aus Kommunen, kommunalen Unternehmen sowie Umweltverbänden erfolgreich durchgeführt."PUBLICUS - der Online-Spiegel für das Öffentliche Recht" veröffentlicht in seiner Ausgabe 2012/4 einen Artikel über den Ersten Deutschen Online-Energiegipfel. Artikel, auch im PDF-Format: link www.publicus-boorberg.de

 

link www.online-energiegipfel.de

 

 

Projektbericht Erster Deutscher Online-Schülergipfel

PROJEKTBERICHT Erster Deutscher Online-Schülergipfel liegt vor

[10. Oktober 2011] Mit der Veröffentlichung eines ausführlichen Projekt- und Ergebnisberichts anlässlich des Ersten Deutschen Online-Schülergipfels möchten die Veranstaltungspartner (Landesschülervertretung Thüringen und OpenSpace-Online GmbH) interessierte Personen aus Bildung, Soziales, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft an dem Verlauf und den Ergebnissen dieses Voreiterprojektes Teil haben lassen. Die einstimmige Meinung der Jugendlichen nach Beendigung des Ersten Deutschen Online-Schülergipfel war: Es hat viel Spaß gemacht, es war sehr konstruktiv und wir sollten in dieser Weise unbedingt weiter arbeiten. Lesen Sie selbst:

 

link Projektbericht Erster Deutscher Online-Schülergipfel (PDF)

link www.online-schuelergipfel-thueringen.de

 

 

Erster Deutscher Online-Schülergipfel mit Premiere in Thüringen

Erster Deutscher Online-Schülergipfel mit Premiere in Thüringen

[17. September 2011] Mit dem am heutigen Tag durchgeführten Ersten Deutschen Online-Schülergipfel wurde unter der Schirmherrschaft des Thüringer Bildungsministers Christoph Matschie auf Basis der OpenSpace-Online® Mitmach-Konferenzmethode ein zukunftsweisender Leuchtturm für demokratische Mitwirkung von Jugendlichen im Bereich Bildung, Politik und Nachhaltigkeit gesetzt. Initiatoren und Durchführungspartner waren die Thüringer Landesschülervertretung link Thüringer Landesschülervertretung und die OpenSpace-Online GmbH. Finanziell unterstützt wurde das Kooperationsprojekt von dem für sein Nachhaltigkeitsprofil mehrfach prämiertes BioSeehotel Zeulenroda: link BioSeehotel Zeulenroda. Der Online-Schülergipfel verlief ausgesprochen lebendig und ergebnisreich. Die Frage ist nun: „Wird es Unterstützer bzw. Entscheider im Bereich Schule, Ministerien und Politik geben, die die vielfältigen Werte solcher Vorreiterprojekte im Bereich Bildung erkennen?" In Kürze wird es einen öffentlichen Ergebnisbericht zu diesem Projekt geben, der über die Projekt-Internetseite herunter geladen werden kann.

 

Projekt-Internetseite: link www.online-schuelergipfel-thueringen.de

 

 

Erster Online-Nachhaltigkeitsgipfel

Erster Online-Nachhaltigkeitsgipfel

[26. November 2009] Als Veranstaltungskonzept- und Technologiepartner ermöglichte die OpenSpace-Online GmbH am 23. Oktober 2009 unter der Schirmherrschaft von Dr. Volker Hauff, Vorsitzender des link Rates für Nachhaltige Entwicklung, Bundesminister a.D. in Kooperation mit link B.A.U.M. e.V. den weltweit Ersten Online Nachhaltigkeitsgipfel für Entscheider und Akteure der Wirtschaft. Das Thema der 4stündigen Echtzeit-Konferenz lautete: "AUF DEM WEG ZUR NACHHALTIGEN WIRTSCHAFT- WIE LÄSST SICH UNTERNEHMENSERFOLG DAUERHAFT SICHERN?"

 

Prof. Dr. Maximilian Gege

Prof. Dr. Maximilian Gege, Gründer und Vorsitzender des B.A.U.M. e.V.:

"Für uns war der Erste Online-Nachhaltigkeitsgipfel und der Einsatz der OpenSpace-Online® Konferenzmethode ein voller Erfolg. Unsere Erwartungen wurden mehr als erfüllt. Die einhellige Meinung war: Es war interessant, innovativ, effektiv, es hat Spaß gemacht und wir sollten an dieser Form des "Nachhaltig über Nachhaltigkeit diskutieren" dranbleiben."

 

Gabriela Ender

Auf der am 23. und 24. November 2009 durchgeführten B.A.U.M. Jubiläums-Jahrestagung im Hamburger Rathaus und in der Handelskammer Hamburg wurden die wichtigsten Erkenntnisse des Ersten Online-Nachhaltigkeitsgipfels in Form einer Broschüre und das OpenSpace-Online® Internet-Verfahren mittels eines Vortrages einem weiteren interessierten Kreis von Entscheidern und Multiplikatoren aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft vorgestellt. link Programm (PDF) der B.A.U.M. Jubiläums-Jahrestagung

 

Weitere Informationen und Ergebnisse:
link www.online-nachhaltigkeitsgipfel.de

 

 

OpenSpace-Online® Version 3.0

Ein Meilenstein: OpenSpace-Online® Version 3.0 fertiggestellt

[15. Juni 2009] Unser Team hat wieder einen Grund zu feiern. Genau 10 Jahre nach der Idee für ein umfassendes "Real-Time Change Empowerment System" und über sieben Jahre nach Markteinführung der ersten Version der OpenSpace-Online® Real-Time Collaboration Technology können wir unseren weltweiten Kunden in Wirtschaft und Gesellschaft nun schon die 3.0 Version von OpenSpace-Online® zur Verfügung stellen. Insbesondere größere Unternehmen und Organisationen werden von der Weiterentwicklung unseres ganzheitlich aufeinander abgestimmten "Do-it-yourself Konferenzsystems" profitieren.

 

 

World Economic Forum's Technology Pioneer 2010

Kandidat für "World Economic Forum's Technology Pioneer 2010"

[25. Mai 2009] Eine weitere große Ehre für OpenSpace-Online® ist die Ernennung zum "World Economic Forum's Technology Pioneer 2010 Candidate". Die "Technology Pioneers Community" gehört zu den Initiativen des World Economic Forums, die international besonders Beachtung erfährt. Seit 2001 werden jährlich visionär-getriebene technologische Innovationen gesucht, die sich im professionellen Einsatz bereits bewährt und das Potenzial haben, sich weltweit in Wirtschaft und Gesellschaft durchzusetzen. Zu den bisherigen Preisträgern und Mitgliedern der "Technology Pioneers Community" gehören u.a. Unternehmen wie Google, Business Objects und Dr Reddy’s Laboratories.

 

Internetseite: link www.weforum.org/techpioneers

 

 

Tech Awards 2009

Nominiert für "Tech Awards 2009" (USA)

[15. Mai 2009] OpenSpace-Online wurde für den TECH AWARDS 2009 nominiert. Mit diesem Preis zeichnet das "The Tech Museum of Innovation, USA" jährlich technologische Innovationen aus, bei deren Einsatz der Nutzen für Mensch, Umwelt und nachhaltiger Entwicklung im Mittelpunkt stehen. 15 Innovatoren werden im Herbst 2009 für eine Woche nach Kalifornien, Silicon Valley, eingeladen und geehrt. Fünf Preisträger erhalten zusätzlich jeweils 50.000 USD. Das Konzept zur Etablierung des TECH AWARDS ist auf den im Jahr 2000 erschienenen "State of the Future Report" (Millennium Projekt des "American Council of the United Nations University"), zurück zu führen.

 

Internetseite: link www.techawards.org

 

 

B.A.U.M. e.V.

B.A.U.M. e.V. und OpenSpace-Online GmbH kooperieren

[2. März 2009] Um die Idee des "Ganzheitlich Nachhaltigen Wirtschaftens" weiter voran zu bringen und zusammen mit starken Partnern dazu beizutragen, dass mehr und mehr Organisationen in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik den Wandel aktiv mitgestalten, sind die OpenSpace-Online GmbH und B.A.U.M. e.V. eine auf Langfristigkeit angelegte Kooperation eingegangen. Darüber freuen wir uns sehr!

 

link www.baumev.de

 

 

Ashoka Fellow

 

 

Ashoka Video

Internationale Auszeichnung für Gabriela Ender: Ashoka Fellow 2008

[10. November 2008] Gabriela Ender, Gründerin und Geschäftsführerin von OpenSpace-Online, wird ins internationale Ashoka Fellowship Netzwerk aufgenommen. Ashoka ist die weltgrößte Organisation zur Förderung sozialen Unternehmertums. Gegründet wurde Ashoka 1980 von dem Amerikaner Bill Drayton. Das Harvard Center for Public Leadership zählt Drayton zu den „20 Best Leaders“ der USA. Das bekannteste Mitglied des Ashoka-Netzwerks ist Friedensnobelpreisträger Muhammad Yunus. In fast 70 Ländern setzen sich rund 2000 Fellows für die Förderung von sozialem und nachhaltigem Wandel in Feldern wie Gesundheit, Bildung & Jugend, wirtschaftlicher Entwicklung, Umweltschutz, Regionalentwicklung, Bürgerbeteiligung und Menschenrechte ein. Ashoka lud Gabriela Ender Anfang 2008 ein, sich an einem mehrstufigen, nationalen und internationalen Auswahlprozess zu beteiligen. Allein in Deutschland konnte sie sich gegen rund 300 Mitbewerber durchsetzten, weltweit wurden mehr als 7.000 Kandidaten begutachtet.

 

Konstanze Frischen, Geschäftsführerin von Ashoka Deutschland: "Gabriela Ender ist von Ashoka ausgewählt worden, weil sie ein einzigartiges System entwickelt hat, Menschen über Grenzen hinweg zusammenzuführen und sie gemeinsam konstruktiv Probleme lösen zu lassen. Sie trägt entscheidend dazu bei, dass bessere und demokratischere Entscheidungen in Unternehmen oder sozialen Organisationen getroffen werden können."

 

Ashoka Deutschland: link http://germany.ashoka.org

 

 

VISION SUMMIT 2008 Logo

 

 

Muhammad Yunus und Gabriela Ender

 

Prof. Dr. Muhammad Yunus
und Gabriela Ender

Verantwortungsbewusste Wirtschaft und engagierte Zivilgesellschaft

[18. Oktober 2008] Nach dem großen Erfolg des VISION SUMMIT 2007 findet der zweite Gipfel dieser Art am 1./2. November 2008 in der Freien Universität Berlin statt. Der VISION SUMMIT 2008 ist ganz dem Thema SOCIAL BUSINESS gewidmet - einem Thema, das der Grameen Gründer und Ashoka Fellow Muhammad Yunus nach dem Erhalt des Friedensnobelpreises in 2006 als sein nächstes, noch viel größeres Projekt initiierte. "Social Business" ist nach Meinung vieler Zukunftsforscher "das hoffnungsvollste Thema der nächsten Jahre". Der VISION SUMMIT 2008 versammelt genau zum richtigen Zeitpunkt Pioniere der neuen Wirtschaftsphilosophie, die man unter dem neuen Begriff von SOCIAL BUSINESS zusammenfassen kann. Fast 1000 Teilnehmer und Teilnehmerinnen werden erwartet.

 

OpenSpace-Online Gründerin Gabriela Ender, Preisträgerin des link "Top 10 World Changer 2006 Award" und Ermöglicherin eines link "Ganzheitlich-orientierten Return on Investment", gehört zu den circa 60 Referenten und Workshopleitern für Impulsreferate, Diskussionsrunden und Workshops, die zur inhaltlichen Gestaltung am 1. und 2.11.2008 beitragen. Hauptveranstalter ist das "GENISIS Institute for Social Business and Impact Strategies", ein neu gegründeter Think-and-Do-Tank in Berlin, der sich ganz auf die Nutzung der Chancen dieses neuen Impulses konzentriert.

 

link www.visionsummit.org

 

 

Netzwerk Zukunftsstädte nutzt OpenSpace-Online® Konferenzmethode

Netzwerk Zukunftsstädte nutzt OpenSpace-Online®

[23. Mail 2008] Vertreterinnen und Vertreter des Netzwerk Zukunftsstädte link www.netzwerk-zukunftsstaedte.de, einer Initiative des Deutschen Städte- und Gemeindebundes (DStGB) link www.dstgb.de und der Deutschen Telekom AG link www.telekom.de, trafen sich zu einer dreistündigen OpenSpace-Online® Konferenz. Im Zentrum der Veranstaltung stand das Entwickeln von Ideen und Vorschlägen, ein lebendiger Austausch zu unterschiedlichsten Netzwerkthemen, das Knüpfen von Kontakten und das Verabreden von Kooperationen unter den Mitwirkenden. „Wir haben die OpenSpace-Online® Konferenzmethode ganz bewusst gewählt. Mit ihr können wir einen offenen, interdisziplinären und gleichzeitig lösungsorientierten Echtzeit-Austausch von Ideen und Erfahrungen ermöglichen, und darüber hinaus eine intensive Zusammenarbeit unter Beteiligung unterschiedlichster Fachleute anregen.“, sagte der Sprecher des DStGB, Franz-Reinhard Habbel.

 

 

Neuland

Neuland sponsert internationale OpenSpace-Online® Konferenz

[28. April 2008] Wir freuen uns sehr, dass die Neuland GmbH & Co.KG auch in diesem Jahr, wie schon in 2007, die Durchführung einer OpenSpace-Online® Echtzeit-Konferenz für den internationalen Austausch einer weltweiten Community (PRÄSENZ Open Space Begleiter und Begleiterinnen) ermöglicht.

 

Wir sagen GANZ HERZLICH DANKESCHÖN!

 

link www.neuland-world.com

 

 

INNOVATIONSPREIS 2008 Auszeichnung für OpenSpace-Online®

INNOVATIONSPREIS 2008 Auszeichnung für OpenSpace-Online®

[20. März 2008] Der INNOVATIONSPREIS 2008 der Initiative Mittelstand link www.imittelstand.de hat die OpenSpace-Online® Echtzeit-Konferenzmethode als eine der innovativsten und mittelstandsgeeignetsten Lösungen in der Kategorie "Wissensmanagement" ausgezeichnet. Die Auszeichnung wird dem Bedürfnis des Mittelstandes nach praxisrelevantem Know-how und Informationstransfer im Bereich der ITK gerecht und gibt mittelständischen Unternehmen Impulse zur Steigerung ihrer Wettbewerbsfähigkeit. Eine hochkarätige Jury aus Wissenschaftlern, Branchenexperten und Fach-Journalisten hatte diesjährig eine Rekordzahl von Bewerbungen zu bewerten. Im Benachrichtigungsschreiben heißt es: "Wir gratulieren Ihnen ganz herzlich zu diesem besonderen Erfolg! Seien Sie stolz, denn es wurden über 1.600 Bewerbungen eingereicht." Eine besondere Würdigung - wir freuen uns sehr!

 

link Pressemitteilung

 

 

Geschichtsausstellung über Computer-Pionierinnen

Geschichtsausstellung über Computer-Pionierinnen

[10. März 2008] Anlässlich des "Jahres der Mathematik" hat das Frauenmuseum Bonn eine Geschichtsausstellung zu berühmten Mathematikerinnen und Computerpionierinnen organisiert. Darin stellt das Museum Frauen vor, die in ihrem Fach Pionierinnen waren und sind, angefangen von Hypathia (angeblich die erste Mathematikerin im 4. Jahrhundert) bis zur modernen Computertechnik. Die Ausstellungsreihe stellt auch die Innovation "OpenSpace-Online® Methode" und Ihre Erfinderin, Gabriela Ender, vor. Die Ausstellung "Computerpionierinnen" kann noch bis zum 13. April 2008 besucht werden. Das Bonner Frauenmuseum, das 1981 gegründet wurde, war das erste Museum dieser Art weltweit.

 

 

Ersten Deutscher Online Klimagipfel

OpenSpace-Online® ermöglicht "Ersten Online Klimagipfel"

[6. November 2007] Unter der Schirmherrschaft des Präsidenten des Umweltbundesamtes, Herrn Prof. Dr. Troge, wurde am 4. Dezember 2007 der "Erste Deutsche Online Klimagipfel" durchgeführt. Die Veranstaltung wurde vom Deutschen Städte- und Gemeindebund link www.dstgb.de in Kooperation mit der OpenSpace-Online GmbH und mit finanzieller Unterstützung von Cisco Systems, Inc. link www.gruene-it.org veranstaltet. Ziel dieser Veranstaltung war es, eine neue Qualität von interdisziplinärer, offener und gleichzeitig ergebnisorientierter Zusammenarbeit unter Beteiligung der wichtigsten Umwelt- und Klimaexperten Deutschlands zu ermöglichen.

 

link www.online-klimagipfel.de

 

 

Zeitschrift ab40

Interview mit OpenSpace-Online Gründerin Gabriela Ender

[1. Oktober 2007] Die neueste Ausgabe der Zeitschrift "ab40" (4/07) bietet seinen Leserinnen und Lesern ein ausführliches Interview mit der OpenSpace-Online® Gründerin Gabriela Ender. Die Zeitschrift ab40, link www.ab40.de, die seit 1989 kontinuierlich auf der Spurensuche nach weiblicher Kreativität in Biografien von Frauen ab 40 ist, erscheint vierteljährlich und ist für Euro 8,70 im gut sortierten Zeitschriftenhandel erhältlich.

 

Auf der englischen Internetseite der ab40 befindet sich das Interview auch in Englisch (gekürzte Fassung). Hier der direkte Link dorthin:

 

link www.ab40.de/_go40/pages/4b__07_4.html

 

 

Event Report

"Internationale Community Konferenz"

[7. Juli 2007] Die "Do-it-yourself" OpenSpace-Online® Konferenzmethode ist für unterschiedlichste Interessen- und Arbeitsgruppen geeignet. Egal, ob für interne oder öffentliche Anlässe. Der Kreativität im Einsatz sind fast keine Grenzen gesetzt. Hier nur einige Beispiele: Projektarbeit, Interkulturelle Zusammenarbeit, Kreativitätsrunden, Gemeinsames Voranbringen wichtiger Themen, Nachhaltigkeit von Präsenz Veranstaltungen (Pre-Meeting oder Follow-Ups), Kooperation zwischen Partnern (z.B. Städte, Schulen, Organisationen), Innovation und Produktentwicklung, Stakeholder Management, Szenario Meetings, Teamentwicklung, Wissensmanagement und vieles andere mehr ...

 

Der nachfolgende Event-Report (in englischer Sprache) zeigt, wie einfach jede Person und jede Organisation selbst zum Veranstalter einer OpenSpace-Online® Konferenz werden kann und wie effektiv und kraftvoll auch öffentliche Internet Events mit diesem Tool organisiert und durchgeführt werden. Bei diesem Einsatzbeispiel handelt es sich um einen 4,5stündigen internationalen Community Network Event, an dem Ende Juni 2007 fast 100 Personen aus 25 Ländern teilnahmen.

 

Sie sind herzlich eingeladen, den 14seitigen Report inklusive Evaluation (PDF) herunterzuladen und auf Wunsch auch gerne an weitere Personen weiterzuleiten.

 

link www.OpenSpace-Online.com/docs/event-report_070707.pdf

 

 

OpenSpace-Online® Version 2.0

5jähriges Jubiläum wird gekrönt durch OpenSpace-Online® 2.0

[15. Mai 2007] Doppelter Grund zur Freude: Genau vor 5 Jahren, zufälligerweise genau am 15.05. um 15:15 Uhr, sind wir damals mit unserer ersten OpenSpace-Online® Softwareversion auf den internationalen Markt gegangen und heute, wieder an einem 15. Mai, haben wir die große Freude die Fertigstellung unserer zweiten Softwareversion bekannt geben zu können. Während der letzten Jahre sammelten wir alle Feedbacks, Wünsche und Ideen von Veranstaltern und Teilnehmern aus aller Welt. Dieser wertvolle Schatz gepaart mit unseren Ideen und Zukunftsplänen bildete die ideale Grundlage, um aus dem Besten das Beste herauszuholen. Heute sind wir stolz und glücklich, dass wir all unsere Weiterentwicklungsziele erreicht haben und unsere Kunden ab sofort in den Genuss des neuen OpenSpace-Online® Konferenzsystems 2.0 kommen. Dies ist ein ganz besonderer Meilenstein in der Geschichte unseres Unternehmens.

 

 

Wirkungsvolle Tagungen und Großgruppen

Neues Buch mit viel Informationen zu OpenSpace-Online®

[Mai 2007] Dr. Rudolf Müller und Walter Bruck haben in ihrem 433 Seiten starken Buch "Wirkungsvolle Tagungen und Großgruppen" 4 Jahrzehnte Erfahrung in der Arbeit mit großen Gruppen einfließen lassen. Das im GABAL Verlag erschienene Buch hebt sich deutlich von allen anderen deutschsprachigen Büchern zu diesem Thema ab. Das Buch listet die Methoden nicht nur auf, sondern anhand von 7 Wirkfaktoren werden wichtige Face-to-Face Großgruppenformate, wie zum Beispiel Open Space Technology, The World Café, Appreciative Inquiry, Zukunftskonferenz, und RTSC mit Tiefgang beleuchtet und in ein größeres Ganzes eingebunden. Tiefgang und Ganzheitlichkeit werden auch dadurch deutlich, dass dieses Buch den sowohl eigenständigen als auch komplementären Wert und Nutzen von "Online-Kommunikation" fachkundig aufzeigt. Insbesondere am Beispiel der OpenSpace-Online® Methode stellen die Autoren den hohen Win-Win-Wert innovativer Online-Verfahren dar. Ein sehr empfehlenswertes Buch mit praktischer Breite und theoretischer Tiefe. Geeignet sowohl für Einsteiger, als auch für erfahrene Großgruppen-Begleiter sowie für alle Verantwortliche von Beteiligungs- und Veränderungsprozessen.

 

 

The Change Handbook

OpenSpace-Online® in "The Change Handbook"

- The Change Handbook ~The Definitive Resource on Today's Best Methods for Engaging Whole Systems -

[Januar 2007] Unsere international preisgekrönte Echtzeit-Konferenzmethode OpenSpace-Online® ist die einzige in sich abgeschlossene Online-Methode die in der zweiten Ausgabe des international hoch angesehenen Bestsellers "The Change Handbook" neben mehr als 60 anderen Methoden vertreten ist. Das englischsprachige, 736 Seiten umfassende Werk führt in sehr übersichtlicher Weise die wichtigsten Workshop-, Veränderungs- und Beteiligungsverfahren unserer Zeit auf. Jede Methode wurde von den Entwicklern und führenden Köpfen des Change Management Feldes selbst beschrieben.

 

Die Marketing-Aktivitäten des Berrett Koehler Verlages aus San Franzisko und der Herausgeber Peggy Holman, Tom Devane und Steven Cady, ebenfalls aus den USA, haben dieses Buch zu einem internationalen Bestseller gemacht. Dieses Buch ist ein Meisterwerk und ein Muss für alle, die sich mit Themen wie "Change Management, Change Begleitung, Empowerment, Nachhaltigkeit, Partizipation sowie Klein- und Großgruppen-Konferenzen" beschäftigen.

 

 

Projekt Zukunft

"Projekt Zukunft" - Kopf des Monats November 2006

[6. November 2006] "Projekt Zukunft" des Berliner Senats wählte Gabriela Ender zum "Kopf des Monats November 2006" und führte ein Interview mit ihr zum Thema "OpenSpace-Online und Demokratisierung der Internet-Zusammenarbeit". Projekt Zukunft ist angesiedelt bei der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen des Landes Berlin. Es ist das größte Kommunikations- und Fördernetzwerk in der Hauptstadt und arbeitet in enger Kooperation mit vielen Institutionen aus Politik und Verwaltung in Berlin und Brandenburg.

 

 

"Top 10 World Changer 2006" Award

OpenSpace-Online® erhält den "Top 10 World Changer 2006" Award

[24. Oktober 2006] OpenSpace-Online® gehört zu den Gewinnern des "Top 10 World Changer 2006" Award! Mit dem international hoch angesehen Global Award zeichnet das World E-Gov Forum und PoliticsOnline zum 7. Mal besondere Vordenker und Innovatoren aus, die demokratieunterstützende Prozesse und die Zusammenarbeit im Internet nachhaltig verändern. Nach einem mehrstufigen Auswahlverfahren wurden zunächst 20 Finalisten nominiert und Interessierte aus aller Welt aufgerufen, bei der Auswahl der Top 10 Sieger mitzuhelfen. Der Originaltext der Jury zur Nominierung von OpenSpace-Online lautete:

 

The "do-it-yourself" OpenSpace-Online E- Participation Real-Time Methodology is a powerful philosophy that has the potential to become one of the most earth shifting Internet meeting and conferencing methods in society, politics, education and other fields. OpenSpace-Online was developed by Change Facilitator Gabriela Ender and her team in Germany (1999-2002). The easy to use innovation enables fast collaboration, knowledge-sharing, problem solving and results-oriented dialogs about urgent topics for small and large groups in real-time without ’human’ online moderators. During the virtual-led and structured working process all participants are equal. It also bridges value-gaps between online and offline collaboration / participation in a wonderful unique way.

 

Über die Internetseite von PoliticsOnline konnten Interessierte drei Wochen lang die Kurzprofile der 20 Finalisten einsehen und per Klick für einen Nominierten abstimmen. Da die meisten der Nominierten sehr große Online-Portale und prominente Online-Magazine mit vielen Millionen Mitgliedern waren und in der letzten Auswahlrunde nur die „Anzahl der meisten Stimmen“ zählte, schien es aus unserer Sicht "fast nicht möglich" zu sein, die Top 10 Riege zu erreichen. Trotzdem oder vielleicht gerade deshalb versuchten viele tausend Personen, Netzwerke und Organisationen von überall auf der Welt uns zum Gewinn zu verhelfen. Viele Kunden, Freunde und Kollegen gaben uns ihre Stimme, leiteten die Abstimmungs-Einladung an Dritte weiter und drückten uns die Daumen.

 

Es hat funktioniert. Wir sind überwältigt und sehr dankbar. Allein die Nominierung war schon eine sehr große Ehre und Auszeichnung für uns. Doch die über 20.000 Stimmen aus aller Welt haben schließlich dafür gesorgt, dass wir bis ganz an die Spitze kamen und zu den Preisträgern gehören. Für diese ganz besondere Anerkennung sagen wir allen, die uns wählten und unterstützten GANZ HERZLICH DANKE!


link Die Global Top 10 Preisträger
link Kurzbeschreibung der 20 Finalisten

 

 

Workshop Konzepte


Mario Gust, Uwe Seebacher
(Herausgeber)

Buch über Innovative Workshop Konzepte

Workshops waren schon immer wichtige Instrumente um Probleme eingehend zu untersuchen, um Wissen zu generieren, um komplexe Lernprozesse zu organisieren und um den Kommunikationsfluss und Informationsdurchsatz zwischen Menschen zu gestalten. Der Bedarf hat in den letzten Jahren ständig zugenommen und veränderte Anlässe haben zu neuen Konstruktionen von Workshops geführt. Mit dem vorliegenden Buch haben die Herausgeber ein Kaleidoskop über Workshop-Methoden erarbeitet. Neben vielen anderen erfahrenen Co-Autoren wurde auch Gabriela Ender eingeladen bei der Entstehung des Buches mitzuwirken. Der Name ihres Artikels: "Echtzeit-Konferenzen mit der OpenSpace-Online® Methode -
Ergebnisorientierte Beteiligung via Internet"

 

Titel: "Innovative Workshop-Konzepte - Erfolgsrezepte für Unternehmer, Manager und Trainer"
260 Seiten mit Illustrationen
ISBN 3-937461-03-5
link www.usp-publishing.com